Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

Webnews



http://myblog.de/bossufada

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Splitter!

In letzter Zeit habe ich gut dran getan das Gefühl in mir ein zu schließen es zu unterdrücken und einfach ohne dem zu leben, aber nach ein paar Wochen des inneren Hass gegenüber etwas was man ja eh nicht greifen kann holte es mich wieder ein und hat von mir wieder mal Besitz ergriffen. Angst und Panik sind ständige Wegbegleiter sowie tiefe Schmerzen! Ich kann ihm nicht entgehen! Im Fernsehen, auf der Straße, in Kaufhäusern sogar bei  mir zu Hause werde ich immer damit konfrontiert und es zerfetzt mich! Warum muss ich einfach immer nur daran denken?

Das Schicksal meint es einfach nicht gut mit mir! Und zeigt  mir wahrscheinlich ständig den moralischen Mittelfinger…Aber warum das? Habe ich nicht auch das Recht so wie so viele andere auf der weiten Welt im Glück auf zugehen und mich fallen zu lassen ohne an die Folgen zudenken (wie tief ich falle und wie hart ich aufkomme). Ich fühle mich bestraft! Bestraft vom Schicksal, weil es mir etwas gegeben hat was noch aussichtslos ist und mich in Kummer einhüllt! Es weiß wahrscheinlich, dass ich alles bekomme! Alle Freuden des Lebens habe ich! Supertolle Freunde, eine tolle Familie, recht gute Noten und eine Aussicht auf ein halbwegs erträgliches Leben, aber damit wollte es mir einfach mitteilen: „Nein, Madame Norkeliunas, dir soll nicht alles vergönnt sein! Ich nehme dir das was der Grund ist warum du lebst und stürze dich damit in dein Unglück/Verderben!“ Ich weiß was es ist und es wird mir Tag für Tag bewusst! Diese herzzerreißende Last!

In der Tat ich glaube an das Schicksal aber es verhöhnt mich…Und seit dem mir das bewusst geworden ist  empfinde ich diese Abneigung gegen dieses Etwas was ungreifbar für mich ist.

Im Herbst diesen Jahres werde ich 18 und habe noch nie das fühlen könne in vollen Zügen was andere fühlen dürfen…Was sein soll wie eine Droge und süßer als Honig.

Ich sehe das helle Licht am Ende des Tunnels, aber so sehr ich auch renne ich erreiche einfach nicht! Wie oft war ich nur ein paar Meter von ihm entfernt? Wie oft dachte ich, ich könnte es greifen? Unzählige Male! Aber als ich einmal so nah war, dass ich die Wärme dieses hellen Etwas fühlen konnte erkannt ich was es ist/war! Und seit dem kann ich nur noch weinen! Weinen über mein Schicksal, was sich erst in vielen Jahren vllt erfühlt! Aber die Frage ist wie lange kann ich noch warten? Wie lange will ich noch warten? Vielleicht in nächster Zeit wird ein anderes schwaches Licht das Große leuchtende verdrängen! Vielleicht? Aber es wird immer noch so hell sein dass es hinter dem schwachen Licht  sichtbar ist! Und das ist meine Bürde die mir vom Schicksal auferlegt wurde um zu stoppen was mich glücklich macht! Meine Hingabe wurde vergeben,…nur leider an das Unrecht! Ich weiß was in der Zukunft passieren wird….Ich kann nur leider nicht sagen wann?! Aber ich weiß, dass es passieren wird und dieser Gedanke ist in meinem Kopf wie ein Splitter!

Mir bleibt nichts anderes übrig mit ihm zu leben und ihn zu akzeptieren, bis eines Tages er aus meinem Kopf verschwinde wenn der Gedanke wahr geworden ist.

Bis dahin muss ich wohl das Beste aus meinem Leben machen und es wirklich leben und nicht darin versinken!

13.3.08 19:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung